Domaine Pascal Bonhomme in Viré-Clessé (Maconnais, Burgund)

 

 

Die Domäne von Pascal und Nathalie Bonhomme befindet sich im Süden Burgunds, 20 km nördlich von Macon, in dem kleinen Dorf Viré, das seit 1998 der Appellation "Viré-Clessé" seinen Namen gibt.

 

Nachdem sie über 10 Jahre auf einem anderen Weingut in Viré gearbeitet hatten, entschlossen sich Nathalie und Pascal 2001 ihr eigenes Weingut zu gründen und begannen mit gerade einmal 2,5 ha Rebflächen, auf denen sie die Weißweintraube des Burgunds anbauen: den Chardonnay.

 

Mittlerweile verfügen sie über insgesamt 6 ha und können sich nun als "Vignerons Indépendants" am besten um jeden einzelnen Schritt auf ihrer nachhaltig geführten Domäne kümmern.

 

 

 

In Viré-Clessé herrschen Lehm-Kalk-Böden vor und Pascal und Nathalie sind große Befürworter eines nachhaltigen Weinbaus. Sämtliche Rebstöcke werden traditionell kurz geschnitten ("taille en simple arcure", einer Form des Guyot-Schnitts und typisch im Maconnais) was die Reifung der Trauben begünstigt und der Graufäule vorbeugt.

 

Die Weinlese erfolgt gänzlich per Hand um jegliches Zerreiben des Leseguts zu vermeiden und nur unversehrte Trauben im Keller zu haben die dann schonend in einer pneumatischen Weinpresse gepresst werden. Die alkoholische Gärung erfolgt temperatur-kontrolliert und alle Weine durchlaufen die malolaktische Gärung. Der Ausbau des Weins erfolgt traditionell, entweder in Edelstahltanks oder in französischen Eichenfässern auf Feinhefen.

 

Und auch der letzte Schritt, die Abfüllung des Weins auf die Flasche erfolgt im Weingut selbst mit eigenen Anlagen (Ausspülen der Flaschen mit sterilem Wasser und Abfüllen der Flaschen unter Stickstoff), denn Pascal Bonhomme exportiert einen Teil seiner Produktion nach Japan und hier gelten sehr hohe sanitäre Anforderungen - und wie er uns selbst sagt: "Ich mache mir das ganze Jahr doch nicht so viel Arbeit um dann den letzten Schritt von anderen machen zu lassen - und eine Komtaminierung zu riskieren". - Recht hat er!

 

 
Nathalie und Pascal produzieren auf ihrer kleinen Domäne nur zwei Weine aus der Rebsorte Chardonnay:

 

Zum einen, einen Viré-Clessé von ca. 25-35-jährigen Rebstöcken, der ohne Holz zu 100% in Stahltanks ausgebaut wird und sich über seine fruchtigen und floralen Noten charakterisiert.

 

Und zum anderen einen Viré-Clessé Vieilles Vignes, von alten, ca. 60 Jahre alten Rebstöcken, der über 10 Monate im Holz ausgebaut wird, davon 20% in neuen Eichenfässern, der Rest in 1-4-jährigen Fässern).

 

Beide Weine erscheinen regelmäßig mit sehr guten Bewertungen im französichen Einkaufsführer "Guide Hachette" und so sind die ca. 30.000 Flaschen, die das Weingut in einem normalen Jahr produziert meist schon im Juni komplett ausverkauft.

In unserem Sortiment finden Sie den Viré-Clessé von Pascal Bonhomme hier.

 

Und hier gelanden Sie auf die Websteite von Pascal und Nathalie Bonhomme (nur französisch).