Spitzenweine aus Frankreich - Chateau Cabezac im Languedoc

Chateau Cabezac in Bize-Minervois

Chateau Cabezac

"Das Minervois, das seinen Apellation-Controlee-Status 1985 erhielt, hat vielleicht das beste Potenzial aller Apellationen im Gebiet Languedoc-Roussillon" schrieb einst der Wein-Kritiker Robert Parker. Inmitten dieser Apellation "AOC Minervois" liegt das Chateau Cabezac mit seinen 75 Hektar.

 

Seitdem das Weingut 1997 mit Gontran Dondain einen neuen Besitzer erhielt nahm es eine erstaunliche Entwicklung und erfreut sich einer stets wachsenden Wertschätzung. Seine Weine finden sich inzwischen auf den Weinkarten vieler renommierter Sterne-Restaurants: Man findet sie bei Michel Rostang in Paris, Alain Ducasse in New York, dem Le Gavroche in London sowie im Ritz Carlton in Osaka. Und sie gewinnen Preise überall auf der Welt: Paris, Macon, Hong Kong, Berlin.

 

Umso erstaunlicher ist es das sie in Deutschland noch praktisch unbekannt sind und bisher nicht erhältlich waren. Das möchten wir als erster und einziger deutscher Importeur natürlich gerne ändern. 

 

Um mehr über Chateau Cabezac zu erfahren, bzw. einen Überblick aller Weine von Cabezac, klicken Sie bitte hier

Um auf die Internet-Seite von Chateau Cabezac zu kommen, klicken Sie hier.

 

 

Gerard Duplessis in Chablis

Caves Gerard Duplessis, Chablis

Lilian Duplessis, Chablis

 

Lilian Duplessis ist Winzer der 5. Generation. Auf den insgesamt 8 Hektar des Weinguts baut er die für den Chablis so typische Chardonnay Traube an. Auf den einzigartigen Kalkböden des Chablis produziert diese Traube vorzügliche, ausgewogene mineralische und sehr fein-gliedrige Weine.

 

Bereits seit 2009 betreibt er die Umstellung auf biologischen Anbau. Er verfügt über Weinlagen in 4 Apellationen: Chablis, Petit Chablis, Premier Cru und Grand Cru, die wir auch alle in unser Sortiment aufgenommen haben:

 

Chablis AOC

Chablis Premier Crus: Vaugiraut, Vaillons, Fourchaume, Montmains, Montee de Tonnerre

Chablis Grand Cru: Les Clos

 

Für mehr Informationen über die Weine von Gerard Dupplessis klicken Sie bitte hier.

 

 

Daniel Bocquenet in Nuits St. George (Cote d'Or, Burgund)

Feuersalamander - ein gutes Zeichen für einen gesunden Weinkeller

Daniel Bocquenet, Nuits St. George

 

Daniel Bocquenet ist bereits über 60 Jahre und besitzt Weinstöcke in 4 Apellationen der weltberühmten Cote de Nuits nördlich von Beaune: Nuits St. George, Echezeaux, Vosne-Romanee und Gevrey-Chambertin. Er ist einer der wenigen Winzer in diesem immer mehr von den grossen Domänen und "Negociants" bestimmten Anbaugebiet der noch ganz allein aber mit unglaublicher Leidenschaft seinen eigenen Wein produziert. 

 

Seine Weine sind von einer ganz besonderen Konzentration und Dichte und ein Erlebnis für jeden Weinliebhaber. Wenn ein Jahr sehr gut ausfällt füllt er den Wein auf die Flasche, wenn es nicht ganz so gut ausfällt und seinen eigenen Ansprüchen nicht gerecht wird, verkauft er das Fass lieber an die grossen Negociants. Da seine Kinder das Weingut wohl nicht übernehmen werden wissen auch wir nicht wie lange wir seine herausragenden Weine in unserem Sortiment haben werden. 

 

Rotweine:

- 2010 Nuits St. George "Aux Saints-Julien"

- 2010 Echezeaux Grand Cru

 

 

Domaine Tinel-Blondelet in Pouilly-sur-Loire (Val de Loire)

3 Böden - 3 Weine: von links Feuerstein vor dem Sancerre, in der Mitte Kalkstein vor dem Pouilly-Fume Genetin und rechts Mergelstein vor dem Pouilly-Fume Arret Buffatte

 

Seit den 80er-Jahren führt Annick Tinel-Blondelet in Pouilly-sur-Loire als unabhängige Winzerin in 7. Generation die Familientradition fort. Sie verfügt über einige der besten Lagen der Apellationen "Sancerre" und "Pouilly-sur-Loire", wo sie mit modernen Weinbautechniken und einem hohen Respekt vor ihrem "terroir" wunderbare und authentische Weine herstellt, die dieses weltbekante Weinbaugebiet auszeichnen.

 

Sie verfügt über 10 Ha in der AOC-Apellation Pouilly auf deren kieselhaltigen Kalkböden ihr Pouilly-Fume "Genetin" wächst und auf deren eiszeitlichem Mergelboden (bestehend aus kleinen fossilen Muscheln) ihr Pouilly-Fume "Arret Buffatte" gedeiht. Hinzu kommen noch weitere 5 Ha in der AOC Sancerre mit Kalk- und Feuersteinböden wo ihr Sancerre gedeiht der dieses Jahr eine Silbermedaille beim Wettbewerb in Macon erhielt.

 

Für mehr Information über die Domäne Tinel-Blondelet, ihre Weissweine in unserem Sortiment und deren Auszeichnungen, klicken Sie bitte hier

 

 

Chateau Roc de Boissac, Puisseguin Saint-Emilion (Bordeaux)

Schon seit dem 18. Jahrhundert ist das Chateau Roc de Boissac eines der Aushängeschilder der Apellation Puisseguin Saint-Emilion. Errichtet auf einem der schönsten und höchstgelegenen Hügel der Region (100 Meter über dem Meeresspiegel), profitiert dieses Chateau von einem Terroir das sich mit den Besten von Saint-Emilion messen kann.

 

Dieses - für Bordeaux-Verhältnisse - sehr kleine Chateau verfügt gerade einmal nur über insgesamt 40 ha auf der "rive droite" des Bordeaux, also der rechten Seite der Gironde: 31,5 ha in der Apellation Puisseguin Saint-Emilion und - seit 1995 - 9 ha in Lalande-de-Pomerol, praktisch in Sichtweite der ganz grossen Chateaus von Pomerol.

 

Seit 2009 ist Winzerin Cecile Piederrierre, ausgebildete Önologin, für das Chateau verantwortlich und begann eine tiefgreifende Umstrukturierung. 2015 erhält Sie ihre erste Gold Medaille von Gilbert & Gaillard für ihren 2011er Jahrgang. 2016 den ersten Stern im Guide Hachette für den 2012er. Ihre Weine sind nun zum ersten Mal auch in Deutschland erhältlich: Wolfsfeld Wein macht seit Mai 2016 den Import.

 

Domaine Tour Campanets in Le Puy-Sainte Reparade (Provence)

 

Die Domäne Tour Campanets liegt ca. 15km nördlich von Aix-en-Provence und verfügt über 30ha, die in der Gemeinde Le Puy-Sainte Reparade liegen auf ca. 250 Meter über dem Meeresspiegel. Die Rebsorten sind Syrah, Grenache, Carignan, Cinsault, Cabernet Sauvignon, Ugni blanc und Vermentino. Insbesondere verfügt sie über eine 60ar grosse Parzelle von Syrah Rebstöcken die bereits 1947 gepflanzt wurden - für diese Rebe eine Seltenheit in der Provence.

 

Winzerin Emmanuelle Baude, die das Weingut 2012 auf Grund ihres Potentials übernahm, entschied sich sofort auf ökologischen Weinbeu umzusteigen und beantragte sofort nach dam Kauf ihr ECOCERT Zertifikat, welches sie im August 2012 bekam. Ihr Jahrgang 2015 ist ihr erster Bio-Wein Jahrgang.

 

Wolfsfeld Wein ist Erst- bzw. Allein-Importeur dieser noch jungen Domäne für Deutschland.